Mandragora Clan der Prätorianer

Die Prätorianer wurden nach dem Bruderschaftskrieg gegründet und sollten fortan eingesetzt werden, um die Städte Andrylls zu bewachen. Die Kampfkraft eines Prätorianer ist sagenhaft und man darf mit Recht behaupten, dass es sich hier um eine reine Elite-Armee handelt. Allerdings ist die Zahl der Prätorianer derart stark begrenzt, dass es im Fall eines Konfliktes mit einem anderen Land wohl kaum mehr als 1000 von ihnen aufgestellt und in die Schlacht geführt werden könnten. Aus politischen Gründen wurden die Prätorianer nicht als Armee oder Eliteeinheit gegründet, sondern stellen einen Clan in Nordandryll dar. Die Gründung liegt etwa 100 Jahre nach dem Bruderschaftskrieg zurück und hat die Mächte Nordandrylls neu geordnet. Seit dieser Zeit hat er sich als wichtiger Machtfaktor für die Regenten entwickelt.

Der Goldene Drache
Der Goldene Drache bildet das offizielle Wappen Nordandrylls. In ihm sind alle Armeen vertreten. Dieses Wappen gehörte ursprünglich den Prätorianern der Krone, doch als diese aufgelöst wurde, haben sie sich dem Tafelrat verschworen. Nur den besten Krieger ist es erlaubt dieser elitären Vereinigung beizutreten. Sie werden direkt auf den Präfekten vereidigt, erst nach dem Präfekten gilt ihre Loyalität dem Tafelrat und dann ihrem Clan.
   
Die Garde von Freiheit oder kurz "„Die Garde"“
Es handelt sich bei der Garde um den Kern der Prätorianer. Der Clanführer der Prätorianer hat gleichzeitig die oberste Kommandogewalt der Garde. Die Garde ist in Freiheit stationiert und besitzt aufgrund ihrer verhältnissmässig großen Zahl die stärkste Kampfkraft der andryllanischen Armee
   
Valyrische Matrosen
Eigentlich sind Prätorianer in schwere Panzer gehüllt, doch die valyrischen Matrosen machen hier teilweise Ausnahmen. Denn es handelt sich bei ihnen um die Seemänner Nordandrylls. Die Matrosen sind für ihre Ausschweifungen in der Hafenstadt bekannt, doch drückt der Rat ein Auge zu, da er auf den Kern der durchaus fähigen Prätorianer angewiesen ist, um seine Handelsbeziehungen aufrecht zu erhalten.
   
Die Goldröcke
Die Goldröcke sind die Stadtgardisten der größeren Städte und unterstehen dem Befehl des jeweiligen Meisters (Bürgermeister). Die Loyalität gehört der Aristrokratie.