Primum 2 - Es ist angerichtet

2017 10 04 Primum 2 FlyerDie Feuchte Hütte präsentiert: 

Anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten der Feuchten Hütte haben die Großreederei Skylarson, die Hafenmeisterei von der Winde, das Hurenhaus Flötzinger-Widerwillen, der Schutzverein besonderer Arten auf Primum, die Pfannkuchlerei Petra Hacke, die Brauerei Flötzinger und das Handelskontor Flötzinger keine Kosten und Mühen gescheut, um allen Gästen und Anwohnern ein schmackhaftes wie fulminantes Erlebnis für Körper und Geist zu bieten.

Es wird euch im einzigartigen Schwitzzelt des Hurenhauses Flötzinger-Widerwillen ordentlich eingeheizt werden. Hier wird für das Wohlbefinden von Körper, Haut und Geist gesorgt.

Darauf folgt ein Wettessen nach Primum Art präsentiert und zubereitet von der Pfannkuchlerei Petra Hacke.

Der Schutzverein besonderer Arten auf Primum läd zu einer besonderen Ho’Uht Jagd ein.

Während der Feierlichkeiten findet der 1. Hafenmeister Konvent zu Primum und der 1. Captains Table zu Primum statt.

Ein Gaumenfest in Form eines fulminanten Festbanketts läutet den kulinarischen Abend ein, der dann mit einer Verkostung flüssiger Köstlichkeiten von und mit der Brauerei Flötzinger abgerundet wird.

Die Großreederei Skylarson bietet noch günstige Schiffspassagen auf der Seemöwe an, die schon bald wieder auf dem Weg nach Primum sein wird.

Näheres folgt in der ersten Zeitung für Primum: Der Primat

Hier gehts zur Anmeldung von Primum 2 - Es ist angerichtet
 

Winterthing 7 - Blutschuld (19. - 21.01.2018)

Winterthing 7 Flyer
 
Hoimarshold, Im Frostmond des Jahres 18
 
Der Winter hatte das kleine Dorf Hoimarshold am Rande Hag Blankards fest in seinem eisigen Griff. DIe Landschaft schlummerte unter einer tiefen Schneedecke und dicke Flocken schwebten allerorten vom stahlgrauen Himmel herab. In dem größten Blockhaus von Hoimarshold Ortes hatten sich traditionell die Krieger und der Tross aus dem Swajut des Falken einquartiert, um hier den Winter über zu verweilen. Nach den Schlachten und Kriegszügen des Sommers folgten nun die Tage, an denen sich die Recken des Abends mit einem heißen Krug Met um die Feuerstelle scharten und unermüdlich auf ihre Heldentaten und die ihrer Ahnen anstießen. Die Tage verbrachten die Rauriker hier mit allerlei Tagwerk, ein jeder ging seinem Handwerk nach: Rigani saß auf der Holzbank vor der Hoimarshall und punzierte Lederwerk, Askan und Skratta sorgten stets für ausreichend Feuerholz, während der würzige Duft von Tionikis Kräutersud durch die Halle schweifte. Und schon früh des morgens hallten die Hammerschläge Hrothgars von seiner Schmiede aus durch den Ort. Paigi, die Köchin, unterdessen war dieser Tage ebenfalls sehr umtriebig, denn schon bald wollten zahlreiche hungrige Mäuler gestopft werden: Gunrik Raskell hatte Gäste geladen, um am 20. Tage des Mondes in Hoimarshold die große Bärenhatz zu Ehren der Götter stattfinden zu lassen, allen voran zum Wohlgefallen von Smertullus, dem Jäger.....
 

Kurzinfos zum Con

Termin          19.-21. Januar 2018 (Freitag bis Sonntag) 
Anreise   Jugendsiedlung Hochlandlager (82549 Königsdorf / ca. 50 km südlich von München)
Genre   Fantasy/Reenlarpment (keltisch-nordisches Setting)
Art   kampflastiges Abenteuer-Survivor-Con
Unterkunft   Blockhäuser (Zimmer mit Betten / Schlafsaal mit eignene  Feldbetten)
Verpflegung   Teilverpflegung
Regeln    That's Live /Dkwd(d)k
Teilnehmer   35 Spieler & 20 NSCs

 

Was bieten wir?

  • Abenteuer-Con (kampflastig)
  • winterliches Rauriker-Feldlager in Jurten (IT)
  • beheizte Blockhäuser mit Betten/eigenen Feldbetten (OT)
  • ein weitläufiges, dicht bewaldetes und uriges Gelände
  • feste sanitäre Anlagen (inkl. mehrerer Duschen)
  • Teilverpflegung (Lunchpaket, warmes Mittagsessen (Samstag)

Preisstaffeln

→ Vereinsmitglieder des Illusion-Larp e.V. erhalten jeweils 5 Euro Rabatt

 

Spieler

Spieler im Feldbett

NSC

bis 31.12.2017

 60 EUR

50 EUR

30 EUR

bis 18.01.2018

70 EUR

60 EUR

40 EUR

       

Conzahler

85 EUR

75 EUR

55 EUR


Kontakt und Infos:

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Erste Abteilungssitzung von Inseln der Macht

pic3Spontan zu IDM. Das gabs ja noch nie (Und ganz ohne Einfuhr Karte!)

Der Illusion-Larp e.V. ist seit 2014 ein gemeinnütziger Verein in und um Wolfratshausen. Er besteht aus verschiedenen Abteilungen. Die neueste ist die Abteilung ‘Inseln der Macht’.

Am Sonntag, den 04.06.2017 um 14 Uhr findet die erste und konstituierende Abteilungssitzung der neuen Abteilung: ”Inseln der Macht” des Illusion-Larp e.V. statt.

Eingeladen sind alle Mitglieder der Abteilung IDM und vor allem auch alle die es noch werden wollen.

Ihr seid bereits Mitglied in anderen Abteilungen des Illusion-Larp e.V.?

Man kann durchaus in mehreren Abteilungen gleichzeitig sein.

Ihr seid noch kein Mitglied des Illusion-Larp e.V.?

Das könnt ihr ganz leicht werden. Wenn du schon immer mal mehr wissen wolltest oder uns gar beim Organisieren helfen willst, dann kannst du natürlich den Mitgliedsantrag ( http://www.illusion-larp.de/images/stories/beitrittserklaerung_illusion-larp.pdf ) ausfüllen und spontan vorbeikommen.

Auf der Tagesordnung stehen

  • Wahlen zum Abteilungsleiter, Schriftführer, Kassen- und Fundus-Wart  
  • Ausblick auf kommende Veranstaltungen
  • Ziele der neuen Abteilung
  • Grillen

Grillen? Was soll ich mitbringen?

Fleisch haben wir genug. Brot, Salate, Getränke und evtl. einen Stuhl wären gut.

Ihr habt Interesse und wollt kommen?

Schreibt uns bitte eine kurze e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Lunarfest

12736491 1057848027569797 2011033441 o

 

Kinder Lunars! Sammelt Euch zur dunklen Stunde, um gemeinsam mit Euren Bruedern und Schwestern im Glauben und im Geiste Lunar zu ehren. Alleine das heiligste aller Feste gereicht Lunar auf seinem alljaehrlichen Wege durch das Dunkel zur Huelf.

Diese Richtung ist gewiss,

Immer schreite, schreite!

Finsternis und Hindernis

Draengt mich nicht zur Seite.

Lunar zur Ehr wollen wir den heiligen Tag begehen, gemaess dem Brauch von unseren Urvaetern bis hin zum juengsten Sprosse Nordandrylls. Auf das Er aus der Dunkelheit zurueckkehre und Seine weichen Naechte uns mit laengerer Stund umschmeicheln. Diese Pruefung zu bestehen ist die Pflicht eines jeden Glaeubigen, so Lunar uns weiter mit seinem Lichte erhellen und leiten vermoege.

Endlich leuchtest meinem Pfad,

Lunar! Klar und golden;

Immer fort und immer grad'

Geht’s zum Fest, dem Holden.

So findet euch ein zur bekannten Stund an besagtem Platze zum Feste Lunars Erneuerung und bringet all Eure lunargefaelligsten Lueste nach erlesensten Tropfen und wohlfeinsten Speisen.

Wann?               03.-05.06.2016 (Anreise Freitag ab 15:00 Uhr; Abreise Sonntag bis 13:00 Uhr)

Was?                 Fantasy Feier-, Zelt- und Selbstverpflegercon mit Abenteuereinschlag

Wo?                    Jugendsiedlung Hochland Königsdorf

Wie?                   DkwD(d)k

Wieviel?            

Spieler:               35€     (Vereinsmitglieder 30€)

NSC:                   17,5€  (Vereinsmitglieder 15€)

Conzahler           + 15€
        

Warum?

Am 05.06. ist nicht nur Neumond, sondern wir haben auch bald darauf Sommersonnenwende. Es ist also die schlimmste Nacht des Jahres für Lunar. Um Lunar durch diese dunkle Stunde zu helfen, veranstaltet seine Kirche, wie jedes Jahr, ein rauschendes Fest, zu dem in diesem Jahr all jene teilzunehmen auserkoren wurden, die sich für unser Con anmelden ;). Es wird zu etwa 63,51% ein Ambiente- / Feiercon und zu 36,49% ein Abenteuercon werden. Wir bespielen den nordandryllianischen Hintergrund und werden deshalb keine dazu unpassenden Charaktere zulassen.

Bei Fragen einfach bei Miriam melden.

Wer?                Miriam Burghart(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

                         Magdalena Halamek

                         René Düver

WINTERTHING 5 - Die Fährte des Keilers

 

"Und so will ich euch erzählen vom glorreichen Swajut des Schwarzen Keilers und seinem Niedergang tief in den Landen der Wendoolen.

 

Es mag nun bald 100 Winter her sein, da lebte in Hag Blankard ein mächtiger Krieger im Rang eines Guiskards: Gunnar, nach seinem Krafttier der „Schwarze Keiler“ genannt, aus der Sippe der Bärzwinger. Seine Langaxt und sein Streitwagen waren berüchtigt unter den Raurikern und gefürchtet in den Reihen der Feinde, durch die sie pflügten und gnadenlos blutige Ernte hielten. Und die Krieger seines Swajuts eiferten darin, es ihrem Gunrik an Wildheit und Gnadenlosigkeit gleich zu tun. Bald schon war das Banner des Schwarzen Keilers gefürchtet; wann immer die Wendoolen es erblickten und dazu die Carnyx der Schar erschallte, säte dies Angst und Schrecken in ihren Reihen.

 

Eines Winters hörte Gunnar von einem umherziehenden Skalden eine Geschichte: Ein Teil des verschollenen Clanschwerts der Ljoengarder, dem Ersten Clan Hag Rauriks, welcher im Großen Bärenkrieg ausgelöscht wurde, solle sich tief in den Landen der Wendoolen befinden; dort, in einer tiefen Höhle, würde eine Matriarchin der Bärenkrieger den Griff der Klinge besitzen und dessen innewohnende Kraft für ihre finstren Zauber nutzen.

 

Fest entschlossen, den Griff des Clanschwerts zu erbeuten, brach Gunnar sein Winterlager ab und zog noch im Frostmond mit seinem Swajut in die Lande der Wendoolen. Was ihm und seiner Kriegerschar dort tatsächlich widerfuhr, ist nicht überliefert. Die Legenden berichten jedoch von einem einzigen, verwundeten Überlebenden, der im Schlachtfieber eine wilde Flucht schilderte: Gunnar und seinen Manne soll es gelungen sein, die Matriarchin in ihrer Höhle aufzustöbern sie zu töten und ihr den Schwertgriff zu entreißen. Verfolgt von den Wendoolen und ihrem Durst nach Rache fiel Mann um Mann; Gunnar unterdessen soll auf seinem Streitwagen durch den Tannicht geprescht sein, in einer Truhe den Schwertgriff bei sich. Indes, mehr wusste der Verwundete nicht zu berichten, wurde er doch von einem schwarzgefiederten Pfeil der Wendoolen getroffen und von seinem Ross in einen Flusslauf geschleudert, der ihn weg von den Feinden trug und irgendwann auf eine Kiesbank spülte.

 

So weiß denn bis heute niemand, was aus Gunnar und seiner Beute wurde. Denn außer dem verwundeten Krieger, der diese Geschichte erzählen konnte, kehrte keiner aus der Schar des Schwarzen Keilers zurück nach Hag Raurik....."

 

Erzählung des Skalden Frowin am Lagerfeuer, Nebelmond im Jahre 15

 

Kurzinfos zum Con

Was: (Einladungs)-Con

Veranstalter: Die Rauriker (Illusion-Larp e.V.)

Termin: 5.-7. Februar 2016 (Freitag bis Sonntag)
Ort: Jugendsiedlung Hochlandlager (82549 Königsdorf / ca. 50 km südlich von München)
Genre: Fantasy-Reenlarpment
Art:  Abenteuerplot und Ambiente

Unterkunft: Blockhäuser (beheizt, mit Duschen)
Verpflegung: Vollverpflegung 
Regeln: That's Live /Dkwd(d)k
Teilnehmer: 37 Spieler / 18 NSC
Anreise: Freitag ab 15 Uhr (Intime geplant für 19 Uhr)

Kosten:

Spieler: 60 Euro (Vollverpflegung)

NSC: 40 Euro (Vollverpflegung)

Conzahler plus 15 Euro

 

--> TEILNAHME AUF ANFRAGE (s.u.)

 

Beschreibung:

→ Am Freitagabend: Intime-Taverne "Der Rote Keiler" und Plotbeginn

→ Samstag tagsüber: Abenteuerplot im Gelände

→ Samstagabend: Keltisches IMBOLC-Fest und Taverne

Was bieten wir?
- Schöne IT-Taverne

- kampflastiges Abenteuerspiel in – hoffentlich -winterlicher Landschaft

- ein weitläufiges, dicht bewaldetes und uriges Gelände mit Bachläufen und Fluss

- gemütliches Ambiente im Blockhaus

- beheizte Blockhäuser mit Küche und Duschen.

- tolles Essen von unseren lieben Köchinnen Paigi und Rigani =)

- Imbolcfest am Samstagabend

 

Kontakt und Infos:

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!